Menu Icon Art    Design     Love  … moremenue
 
artplace.de Robert Huber – Crystal Habitat, 2016

05.2016

Robert Huber

Blog

Robert Huber – Crystal Habitat

In seiner Werkreihe ‚Crystal Habitat‘ lässt Robert Huber neue Objektdimensionen entstehen. Mit steinharten Phosphatkristallen, die auf weichen Alltagsgegenständen wachsen, entsteht eine in ihrer Einfachheit und ihrem Widerspruch überwältigende Symbiose.

Mit den neuen Arbeiten ‚Crack‘ und ‚O‘ intensiviert Huber die Erforschung der Dimensionen noch weiter – wie weit reichen innenräumliche Abgrenzungen, wie weit kann Licht eindringen und wie weit kann das Auge folgen?

obert huber – crystal habitat

O · Phosphatkristalle + Epoxidharz pigmentiert, 76 x 74 x 28,5 cm · 2015

obert huber – crystal habitat

Crack · Phosphatkristallisation + pigmentiertes Kunstharz, 100 x 65 x 15 cm · 2015

 

Masse, Volumen, Maßstab, Materie, Oberfläche, Farbe – dies sind offensichtliche Kriterien, nach denen ein Objekt entsteht. Sie bestimmen, ob und wie sich das Objekt im Raum behauptet. – Huber interessieren die Unbestimmtheiten an einer räumlichen Situation. Was vollzieht sich im Innenraum eines Objekts, was außen nur schwer – oder gar nicht – zu erkennen ist? Wie weit reichen innenräumliche Abgrenzungen verschiedener Segmente, wie weit kann Licht in die Räume eindringen, wie weit kann das Auge folgen? Dann ragen aus den konstruierten Hohlräumen wachsende kristalline Gebilde, die sich den Raum erobern, ihn völlig autonom durchdringen. Unkontrollierbar. Unberechenbar. Es interessiert Huber, ob ein Werk den Betrachter in diesen besonderen Zustand versetzen kann, indem er auf eine andere Form der Wahrnehmung zurückgeworfen, oder besser gesagt, vom Objekt nach vorn gezogen wird. Nun – wo ist vorn? Natürlich geht es hier um einen nicht lokalisierbaren Raum im Grenzbereich des Wahrnehmbaren, dort also, wo wir optisch nicht mehr weiterkommen. Das ist ein Paradoxon und sehr mystisch. Denn das Werk muss zunächst eine entsprechende physikalische Beschaffenheit, eine vielschichtige und sehr hohe Qualität besitzen, um uns in die Unbestimmtheit des Immateriellen entführen zu können. Es ist ein Wechselspiel aus künstlerischer Kontrolle und der Autonomie der Unkontrollierbarkeit.

obert huber – crystal habitat

High Density Object · Polyurethan, Epoxidharz + Phosphatkristalle, 40 x 40 x 52 cm · 2015

nudge

Hi there,
I am . I would like to stay in touch. My email is . Please send me notifications about upcoming events.